Aktuelles

Bronze, Silber, Gold für Mukin Shori in Budapest

Die Wettkampfgruppe vom USV Shotokan Groß Gerungs absolvierte ihr letztes Turnier für das Jahr 2019.
Karola Allram, Jayden Seifert, Yvonne Kaufmann sowie Lisa und Fabio Puhr fuhren mit ihren Coaches nach Ungarn, zum 29. Hungarian Tatami Cup.
Insgesamt 750 Starter aus 16 Nationen waren am Samstag den 23. November vertreten.
Nach der feierlichen Eröffnungszeremonie gingen Lisa, Yvonne und Jayden in ihren Kata Wettbewerben an den Start.
Hier gab es ein erfreuliches Abschneiden aller 3 Kämpfer, denn sie platzierten sich unter die TOP TEN. Auch Karola schaffte am Nachmittag einen hervorragenden 9. Platz.
Für die vier war das Antreten in den Kata Disziplinen nur am Rande geplant, da die Vorbereitungszeit auf dieses Turnier intensiv für Kumite genutzt wurde. Umso erfreulicher ist dieses gute Abschneiden.

Im Anschluss zeigten sie dann aber warum sie nach Budapest gekommen sind- um auf dem Siegerpodest zu stehen.
Yvonne und Lisa traten zum ersten Mal in der gleichen Gewichtsklasse an. Lisa schaffte es bis zum Kampf um den Finaleinzug. Hier wurde sie leider von einer sehr starken Ukrainerin gestoppt. Auf diese Gegnerin traf im Finale dann Yvonne. Obwohl sie gesundheitlich angeschlagen war, spürte man dies überhaupt nicht. Gewohnt konzentriert und fokussiert setzte sie ihre schnellen Fußtechniken ein. Am Ende holte sie sich die Silbermedaille.
Auch Lisa nutze ihre Chance im kleinen Finale und ließ sich die Bronze Medaille keine Sekunde lang nehmen.
Fabio konnte seine Leistungssteigerung auch an diesem Wettkampftag zeigen. Er stand ebenfalls im kleinen Finale und führte bis zum Schluss 4 zu 1. Leider verlor er nach einer kleinen Unachtsamkeit durch das Übertreten der Kampffläche. In der allerletzten Sekunde bekam er den vierten Strafpunkt und somit verpasste er denkbar knapp den 3. Platz.
Jayden startete wieder in einem sehr großen Teilnehmerfeld von über 30 Sportlern. Nach schwierigen und anstrengenden Begegnungen schaffte er einen guten 15. Platz.
Für Karola war es dieses Jahr erst das zweite internationale Turnier. Sie konnte das erlernte vom Training aber sehr gut in den Wettkampf übernehmen und schaffte auch in dieser Kategorie eine Top Ten Platzierung.
Zum Schluss krönte Lisa die Ungarnreise mit der Goldmedaille in der Gruppe der unter 10-Jährigen.
Hier bleibt nicht viel zu sagen. Ihre Leistung spricht für sich.
Doch nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf. Auch 2020 wird der Mukin Shori Kader auf internationalen Turinern unterwegs sein und auf Medaillenjagd gehen.